About Brass

about Brass

origin

Brass ?!?

Definition

Man versteht unter dem Begriff "Brassband" eine Blasmusikformation, die sich in Großbritannien ab etwa 1830 entwickelt hat. Der Name wird abgeleitet vom englischen Wort "brass" (dt.: Messing), welches als Sammelbegriff für Blechblasinstrumente verwendet wird.

Entstehung

Die Brassbands entstanden in den englischen Kohlebergwerksgebieten. Für viele Arbeiter war das Zusammenspiel mit anderen eine willkommene Abwechslung. Zudem ging man davon aus, dass die bei dieser Art von Musik besonders intensive Beanspruchung der Atemorgane beruflich bedingten Lungenschädigungen vorbeuge. Auch gingen die Fabrikbesitzer bald dazu über, die Brassbands finanziell zu fördern. Es entstanden dadurch Werkskapellen, mit denen Arbeiter angelockt wurden. Noch heute gibt es in Großbritannien einige werkseigene Brassbands. Auch die Heilsarmee spielte eine Rolle bei der Entwicklung. Ab 1880 mussten alle Offiziere und Soldaten ein Blasinstrument erlernen. Parallel zur Entwicklung in Industriebetrieben und der Heilsarmee wurden vor allem in der Zeit zwischen 1860 und 1880 private Brassbands gegründet, wodurch sich die Zahl aller Bands um 1890 allein in England auf insgesamt ca. 15 000 erhöht hat.

Heute

Von Großbritannien aus haben sich die Brassbands auch in Kontinentaleuropa etabliert, vor allem in der Schweiz und in den Benelux-Ländern. In Deutschland und Österreich hingegen existieren leider nur sehr wenige Brassbands.

Besetzung

Entsprechend dem britischen Brassband Vorbild gehören zur üblichen Besetzung folgende Instrumente: Es-Cornet, B-Cornets, Flügelhorn, Alt-Hörner, Baritone, Euphonien, Posaunen, Tuben und Schlagwerk.

Mai 11, 2018