"BlechBrasserie" (...) brillierte

BERICHT ZUM WERTUNGSSPIEL IN ILLERTISSEN

Facettenreiche Blasmusik auf sehr hohem Niveau bot sich den zahlreichen Zuhörern während der Wertungsspiele, die anlässlich des Bezirksmusikfestes 2018 im ASM-Bezirk 8 in der Festhalle des Kollegs der Schulbrüder stattfanden. Blasmusikalische Glanzlichter setzten die Brassband „BlechBrasserie“, die in der Höchststufe mit 95 Punkten brillierte, und die Gastkapelle aus dem Südtiroler Ort Mals, die in der Oberstufe 96 Punkte von den Wertungsrichtern zugesprochen bekam.

Das Jugendensemble „G‘Spielt und Blosa“ des Kollegs der Schulbrüder stellte sich unter der Leitung von Karl Irmler mit den Musikstücken „Free World Fantasie“ und „Conerto d‘amore“ von Jacob de Haan eindrucksvoll unter Beweis. Die Wertungsrichter belohnten den Mittelstufen-Vortrag mit 91 Punkten. Nahezu in Bestform präsentierte sich die Brassband „BlechBrasserie“. Michael Fischer, ehemaliger Leiter der Jugendkapelle Illertissen, hat das Brass-Ensemble mit „Shine as the Light“ von Peter Graham und „Suite from Stabat Mater“ (Karl Jenkins) in der Höchststufe der Konzertwertung an die Tageshöchstwertung von 95 Punkte herangeführt. In der Oberstufe drang die Blaskapelle aus Mals/Südtirol mit 96 Punkten in höhere Sphären vor.

Den Abschluss des Blasmusikantentreffens leitete die Stadtkapelle Illertissen unter der Leitung von Stefan Tarkövi ein. Mit 92 Punkten und den Stücken „Second Suite in F“ sowie „Musik vor Life“ endete der musikalische Wettstreit. Die Wertungsergebnisse:

  • Höchststufe: Brassband „BlechBrasserie“, Michael Fischer, 95 Punkte; Musikverein Dettingen/Iller, Simon Föhr, 90 Punkte.

  • Oberstufe: Musikkapelle Mals, Hanspeter Rinner, 96 Punkte; Stadtkapelle Illertissen, Stefan Tarkövi, 92 Punkte; Blasorchester Kötz, Benjamin Markl, 91 Punkte; Musikgesellschaft Illereichen-Altenstadt, Jürgen Wiedenmann, 88 Punkte.

  • Mittelstufe: Musikgesellschaft Bellenberg, Leitung: Hans-Peter Brehm, 92 Punkte; Musikverein Kellmünz, Erwin Bachhofer, 91 Punkte; „G‘Spielt und Blosa“, Karl Irmler, 92 Punkte; Musikvereinigung Tiefenbach, Martin Eittinger, 86 Punkte.

  • Unterstufe: Jugendkapelle Dettingen/Kirchberg/Erolzheim, Julia Miller, 92 Punkte; Jugendkapelle Illertissen, Stefan Tarkövi, 88 Punkte.

  • Traditionelle Wertung:Rothtalmusikanten Oberroth, Rupert Maierl, 86 Punkte (Stufe C); Dorfmusikanten Aufheim, Alexander Menth, 91 Punkte (Stufe B); Musikverein Au/Iller, Bruno Merk, 86 Punkte (Stufe B).

VON ARMIN SCHMID